Projektwoche 2017 „Funkenflug und Hammerschlag“

 

Unter diesem Thema starteten sieben motivierte Schüler in eine spannende Woche. Zu Beginn kleideten sich alle Teilnehmer ein mit einer Baumwolljacke und einer ledernen Schmiedeschürze. Auch ein dicker Arbeitshandschuh durfte nicht fehlen, um ausgerüstet zu sein für die hohen Temperaturen der glühenden Werkstücke. Zwei Gas-Essen versorgten uns mit dem nötigen Feuer und schon ging es los: Aus dünnen Stahlstücken entstanden kunstvoll verdrehte Haken für Kleiderbügel. Die Arbeit am Amboss war für fast alle zu Beginn recht ungewohnt und die Schüler lernten schnell, wofür die besonderen Formen zu brauchen sind.

Am Mittwoch unternahmen wir einen Ausflug zur Alten Schmitte Oberentfelden, welche wir einen morgen lang intensiv benutzen durften. Am ersten Posten lernte man ein Stück Stahl von einer viereckigen in eine Runde Form zu bringen. Am zweiten Posten konnte man eine Schale herstellen für einen Kerzenständer. Am letzten Posten entstand ein Nagel, auf den später eine Kerze gesteckt werden konnte.

Etwas müde, aber recht zufrieden mit ihren selber geformten Stücken beendete die Schmiedegruppe die Woche mit dem Schauen eines Filmportrait eines Schmieds, der sich mit diesem Beruf einen Traum erfüllt hat.